NEWS 23. 07. 2003
 

USA: Priester missbrauchten über 1.000 Kinder

Der Kirchenskandal um missbrauchte Kinder in Boston hat ein weit größeres Ausmaß als bisher bekannt. Mehr als 1.000 Kinder seien in den vergangenen 60 Jahren in der Diözese missbraucht worden.

>>mehr

Kirchen-Konferenz protestiert gegen Einreiseverbot

Mit einer Mahnwache vor der kanadischen Einwanderungsbehörde will der Lutherische Weltbund (LWB) gegen das Einreiseverbot von Kirchen-Vertretern protestieren. Rund 50 Teilnehmer aus Entwicklungsländern erhielten kein Visum.

>>mehr

Bischöfe fordern internationale Eingreiftruppe für Liberia

Katholische Bischöfe aus Liberia und Sierra Leone haben den Einsatz einer internationalen Eingreiftruppe in der westafrikanischen Krisenregion gefordert. Vor allem die USA müssten sofort handeln.

>>mehr

Annäherung zwischen Kirche und Sandinisten in Nicaragua

Erstmals seit 24 Jahren hat ein offizieller Kirchenvertreter bei den Feiern zum Jahrestag der sandinistischen Revolution teilgenommen.

>>mehr

Polen: Anklage gegen Priester wegen Beichtgeheimnis

Ein polnischer Pfarrer hat sich für einen schuldlos Inhaftierten eingesetzt und darauf verwiesen, dass ihm der wahre Mörder die Untat gebeichtet hatte. Der Priester weigert sich jedoch, den Namen des wahren Mörders preiszugeben.

>>mehr

Religiöse Gedanken als SMS-Hit

Der „Papst-Gedanken zum Tag-Dienst“ funktioniert bisher in Italien und Irland, eine Ausweitung auf Brasilien ist vorgesehen. Eine ähnliche Initiative gibt es auch in Russland.

>>mehr

Polen: Künstlerin wegen "Verletzung religiöser Gefühle" verurteilt

Ein Foto eines männlichen Genitals auf einem aufgerichteten Kreuz war der Grund der Verurteilung zu einem halben Jahr unbezahlter Sozialarbeit. Die polnische Kunstszene ist erschüttert und protestiert.

>>mehr

Katholische Kirche warnt vor Pflegenotstand

"Wenn wir nicht heute rasch und entschieden reagieren, so droht uns morgen ein Pflegenotstand in unserem Land", heißt es in einem Schreiben von Kardinal Schönborn und Caritas-Direktor Landau.

>>mehr

Mutter Teresas Name urheberrechtlich geschützt

Der Name „Mutter Teresa“ und das Logo sind nun per Copyright geschützt. Die Verwendung des Namens oder des von Mutter Teresa entworfenen Logos setzt die Zustimmung der Ordensfrauen in Kalkutta voraus.

>>mehr

Seitenanfang