NEWS 28. 10. 2003
 

Äußerst seltene Lutherbibel in Wiener Neustadt entdeckt

Eine äußerst seltene Lutherbibel ist laut evangelischem Pressedienst in einem evangelischen Pfarrhaus in Wiener Neustadt entdeckt worden.

>>mehr

EU-Verfassung: Staaten weiter uneins über Nennung christlicher Wurzeln

Eine "wachsende Zahl von Staaten" hat sich nach Angaben des italienischen Außenministers Franco Frattini bei der Regierungskonferenz für die Aufnahme eines Bezugs auf die christlichen Wurzeln Europas in die künftige EU-Verfassung ausgesprochen.

>>mehr

Armutskonferenz protestiert gegen Pläne der EU-Finanzminister

Vor einer weiteren Schwächung der "Sozialen Agenda" Europas hat die "Armutskonferenz" angesichts der angeblichen jüngsten Forderungen der EU-Finanzminister gewarnt.

>>mehr

Evangelische Kirche verlegt Superintendentur von Salzburg nach Tirol

Die Leitung der evangelischen Kirche für Salzburg und Tirol verlegt ihren Sitz von Salzburg nach Innsbruck. Das hat die lutherische Kirchenversammlung mit großer Mehrheit beschlossen.

>>mehr

Bernardikapelle im Wiener Heiligenkreuzerhof wieder geweiht

Nach dreijähriger Restaurierung wurde heute, Dienstag, in der Wiener Innenstadt die Bernardikapelle im Heiligenkreuzerhof wieder geweiht. 

>>mehr

"Donum Vitae": Kein Geld von Bischöfen für Schwangerenberatung

Die katholische Organisation "Donum Vitae" dementiert einen Bericht des ARD-Magazins "Report Mainz", wonach man für Schwangerschaftsberatung Geld von Bischöfen erhalte.

>>mehr

Nachwirkungen des Kommunismus in der Kirche in Tschechien

Der diesjährige "Kardinal-König-Preis"-Träger, der Prager Theologe und Soziologe Tomas Halik, sieht noch viele Nachwirkungen der kommunistischen Zeit. Die Kirche müsse erst lernen, "die Freiheit als Herausforderung ernst zu nehmen", so Halik.

>>mehr

Evangelische Kirche in Deutschland: Bischöfin Käßmann hat gute Chancen auf Vorsitz

Voraussichtlich am 5. November entscheidet die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland über die Nachfolge des Ratsvorsitzenden Manfred Kock. Möglicherweise wird mit Margot Käßmann erstmals eine Frau an die Spitze der deutschen Protestanten gewählt.

>>mehr

Bundesstelle für Sektenfragen: Am meisten Anfragen zu "Satanismus"

Die vor fünf Jahren eingerichtete Bundesstelle für Sektenfragen ist immer mehr gefragt. Das geht aus dem Sekten-Bericht hervor, der heute, Dienstag, dem Ministerrat vorgelegt wurde. 

>>mehr

Seitenanfang